• Positionen des PEV

Bildungsangebote für Familien

Telefon: 02323 – 49317 60

Mail: info@pevnw.de

Verbandseigene Positionen und Pressemitteilungen

Der Landesvorstand des PEV positioniert sich zu folgenden gesellschaftlichen Themen:

Positionspapiere & Stellungnahmen von Arbeitskreisen und Foren unter Mitwirkung des PEV

Das Zukunftsforum Familien e.V. (ZFF) setzt sich als familienpolitischer Fachverband seit 2002 für eine Politik ein, die die Vielfalt der Lebensformen von Familien schützt, fördert und als Chance begreift (→ Imageflyer des ZFF). Als Mitglied des ZFF beteiligt sich der PEV durch Pressemitteilungen und Stellungnahmen des Forums an verschiedenen familien- und bildungspolitischen Debatten. Interessierte können sich besonders über den Infodienst des Forums (ZFF-info) umfassend informieren.

  • Stellungnahme “Forderungen an die Bundesregierung in der 20. Legislaturperiode” (Januar 2022)
  • PressemitteilungFür ein Bundesqualitätsgesetz für Kindertageseinrichtungen!“ (Oktober 2021)
  • Offener Brief “Familienbildung jetzt” zur Reform des SGB VIII von ZFF und 23 mitzeichnenden Organisationen (Februar 2021)
  • Erklärung “Fürsorge ist systemrelevant!” der ZFF-Mitgliederversammlung (Oktober 2020)
  • Erklärung “Arme Kinder und ihre Familien in der Krise mit Soforthilfen materiell absichern!” des ZFF und weiterer Verbände (April 2020)
  • Appell “Familienunterstützende Infrastruktur sichern – jetzt und in Zukunft!” (April 2020)

Als Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Familie in NRW (LAG-F) setzt sich der PEV als Interessenvertreter*in von Eltern im Schulterschluss mit anderen Verbänden der Familien(selbst)hilfe für eine Verbesserung der familienpolitischen Rahmenbedingungen in Nordrhein-Westfalen ein.

  • Stellungnahme zu familienrelevanten Themenbereichen des Zukunftsvertrages der Landesregierung NRW (September 2022)

Zur Verbesserung der Förderung von Kindern in NRW haben sich seit 2001 verschiedene Organisationen und Vereinigungen der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe im Forum Förderung von Kindern zusammengefunden – darunter auch der PEV.

  • Offener Brief “Fachkräftemangel in Kindertageseinrichtungen” (März 2019)
  • Offener Brief “Die Offene Ganztagsschule (OGS) benötigt mehr Qualität!” (Januar 2017)

Als korporatives Mitglied des AWO Bezirksverbandes Westliches Westfalen e.V. engagiert sich der PEV aktiv in der Landesarbeitsgemeinschaft der Familien- und Weiterbildung der AWO in NRW für eine Verbesserung der weiterbildungs- und v.a. familienbildungspolitischen Rahmenbedingungen.

  • Aufruf “Familienbildung jetzt verlässlich und nachhaltig sichern!” von AWO, DEAE, AKF, eaf, Kath. BAG Familienbildung und Paritätischem Bundesverband (September 2020)
  • Empfehlungen des Gesprächskreises für Landesorganisationen der Weiterbildung für eine „Landesstrategie Weiterbildung zur Stärkung der Politischen Bildung in NRW” (Februar 2020)
  • Bestandsaufnahme der nordrhein-westfälischen Landesarbeitsgemeinschaften für Familienbildung (Mai 2015)

Hinweise auf fachliche Informationen und familienpädagogische Diskussionen

Zur Veröffentlichung Familienbildung Praxisbezogene, empirische und theoretische Perspektiven” (Müller-Giebeler & Zufacher, März 2022, ISBN 978-3-7799-6378-3) wurden durch den PEV zwei aktuelle Artikel beigesteuert.

In der Ausgabe 01/2022 der Zeitschrift Jugendhilfe-Report des LVR wird Familienbildung als Schwerpunktthema behandelt; ein Artikel wurde durch den PEV beigesteuert.

Über die Familienbildungspraxis des PEV in den Jahren 2018 bis 2020 findet sich hier ein vergleichender Bericht.

Für Familienbildner*innen interessante Arbeitsergebnisse, Materialien, Termine oder Studien werden durch die nordrhein-westfälischen Landesarbeitsgemeinschaften für Familienbildung (www.familienbildung-in-nrw.de) hier zusammengetragen.

In der Ausgabe 01/2018 von AWO Ansicht wird Familienbildung als Schwerpunktthema behandelt.

Aktuelle Veröffentlichungen, Fachtagsergebnisse und Studien zu familienbildungsrelevanten Themen finden sich übersichtlich zusammengefasst in den “Infobriefen” des Forum Familienbildung (eaf e.V.).

Die “Supportstelle Weiterbildung” (QUA-LiS NRW) hat seit dem Jahr 2017 die Aufgabe übernommen, einen nordrhein-westfälischen Weiterbildungsbericht zu erstellen. Diese Erhebung für Nordrhein-Westfalen legt nun erstmals für das Berichtsjahr 2016 umfangreiche Daten für alle nach dem Weiterbildungsgesetz NRW (WbG) anerkannten Einrichtungen der gemeinwohlorientierten Weiterbildung vor – insbesondere auch für die zahlreichen Familienbildungsstätten und -einrichtungen. Ergänzend erscheint jährlich ein Datenreport zur Weiter- und Familienbildung in NRW (zuletzt für das Jahr 2020)

Progressiver Eltern- und Erzieher*innen-Verband NRW e.V. (PEV)