Bildungsangebote für Familien

Telefon: 0209 – 20 45 58  oder  0209 – 20 27 79

Mail: info@pevnw.de

Intersektionalität – eine Diskriminierung kommt selten allein: Sensibilität und Haltung für Mehrfachdiskriminierungen in der pädagogischen Arbeit entwickeln

Intersektionalität lässt sich als Mehrfachdiskriminierung übersetzen und bezeichnet die Überschneidung von verschiedenen Diskriminierungsformen oder mit anderen Worten: eine Diskriminierung kommt selten allein. Was bedeutet es für Menschen, einer solchen Mehrfachdiskriminierung ausgesetzt zu sein? Wie ist meine eigene Positionierung in der Gesellschaft und welche Möglichkeiten gibt es, das Thema sensibel in die pädagogische Arbeit zu integrieren?
Die Bewusstwerdung von (eigenen) Diskriminierungs- und Privilegierungserfahrungen ist Ausgangspunkt des Seminars, in dem nicht nur fachliches Wissen zu den Themenkomplexen Intersektionalität, Sprache und Macht gemeinsam erarbeitet wird, sondern auch im Rahmen von Fallbeispielen konkrete Handlungsmöglichkeiten in diskriminierenden Situationen entworfen werden.
- Inhalt der Fortbildung:
- Theoretische Grundlagen von Intersektionalität
- Dimensionen von (Mehrfach-) Diskriminierung
- Bewusstwerdung von (eigenen) Diskriminierungs- und Privilegierungserfahrungen
- Reflexion von Sprache und Sprachmustern
- Betrachtung von Wechselbeziehungen sozialer Ungleichheiten bzw. von Machtverhältnissen
- Handlungsmöglichkeiten in diskriminierenden Situationen

Leistungen:

  • Im Preis sind enthalten: Programm, Unterkunft, Bettwäsche und Verpflegung in Vollpension (erste Mahlzeit ist am Montag das Mittagessen, letzte Mahlzeit ist am Mittwoch das Mittagessen).
  • An- und Abreise ist selbstständig und auf eigenen Kosten zu organisieren.

(Diese Bildungsveranstaltung ist dem Themenbereich „Handlungs- und Schlüsselqualifikationen“ zugeordnet)


B01/22

Freie Plätze verfügbar!

Freistellung nach AWbG möglich

Zielgruppe:
Erwachsene
Erzieher*innen
Pädagogische Fachkräfte
Termin:
21.03.2022 – 23.03.2022
Start: 09:15 Uhr
Ende: 17:30 Uhr
Ort:
Hattingen (Willi-Michels-Bildungsstätte)
Leitung:
Laura Nagelschmidt & Hannah Christiansen
Kosten:
im DZ / pro Person € 320,-
im EZ / pro Person € 345,-
Information:
Hilal Ata
PEV – Progressiver Eltern- und Erzieherverband NW e. V.