Bildungsangebote für Familien

Telefon: 0209 – 20 45 58  oder  0209 – 20 27 79

Mail: info@pevnw.de

Integrationswerkstatt - Deutschland verstehen

Die soziokulturellen Bedingungen in den Herkunftsländern von Migrant*innen und Ihren Kindern unterscheiden sich oft von den Lebensbedingungen in Deutschland. Die Migration, die immer ein einschneidendes Erlebnis für Familien ist, führt daher in vielen Fällen zu starken sozialen und psychischen Verunsicherungen. Das Leben muss in der fremden Umgebung neu gestaltet werden - Vater und Mutter suchen Arbeit und die Kinder müssen sich in Kindergarten und Schule integrieren. Doch hier stoßen viele Migrantenfamilien an ihre Grenzen. Diskriminierungen, nicht vorhandene oder nicht ausreichende Sprachkenntnisse un in Folge fehlende oder schlechte Chancen auf dem Arbeitmarkt und Schulprobleme der Kinder enden oft in einer allgemein ausweglos erscheinenden Perspektivlosigkeit. Um bessere Voraussetzungen für ein Leben in der neuen Gesellschaft zu schaffen, sollen sich Teilnehmer*innen mit geringen Deutschkenntnissen mit dem Leben in Deutschland vertrauter gemacht werden, in dem sie lernen, Alltagssituationen sprachlich zu bewältigen - durch sprachliches Handeln in simulierten und konkreten Situationen. Schriftliche Übungen sollen dabei den Erwerb des mündlichen Spracherwerbs unterstützen. Teilnehmer*innen mit breits vorhandenen deutschen Sprachkenntnissen lernen durch kommunkikative Aufgaben, Textarbeit und grammatischer Übungen, sich in der mündlichen Kommunikation differenzierter auszudrücken und somit für sprachliche Handlungen im Alltag mehr Sicherheit zu erlangen.

Leistungen:

  • Seminarprogramm

(Diese Bildungsveranstaltung ist dem Themenbereich „Familien in besonderen Lebenslagen“ zugeordnet)


B32/19

Freie Plätze verfügbar!

Zielgruppe:
Erwachsene
Migrant*innen
Termin:
23.08.2019 – 25.08.2019
Start: 15:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr
Ort:
Warstein ()
Leitung:
Mila Bretschko
Kosten:
auf Anfrage
Information:
Angelika Lücke
PEV – Progressiver Eltern- und Erzieherverband NW e. V.