Bildungsangebote für Familien

Telefon: 0209 – 20 45 58  oder  0209 – 20 27 79

Mail: info@pevnw.de

Erziehungspartnerschaften in der stationären Jugendhilfe

Im Sinne einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit sollten pädagogische Fachkräfte Ziele und Erwartungen gemeinsam mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten klären, erarbeiten und festlegen. Hierfür werden im Seminar wertschätzende und ermutigende Kommunikationsmethoden erprobt, um schwierige Themen lösungsorientiert anzusprechen und Konfliktgespräche professionell zu gestalten. Zu diesem Zweck werden in der Veranstaltung die verschiedenen Elterntypen (leibliche Eltern, Pflegeeltern, andere Sorgeberechtigte usw.) sowie Formen von Elternarbeit thematisiert, denen man in Einrichtungen der stationären und teilstationären Kinder- und Jugendhilfe begegnet. Ausgehend von rechtlichen und theoretischen Grundlagen (systemische Familien-Therapie, Bindungstheorie etc.) sowie den Praxiserfahrungen aller Teilnehmer*innen werden Grundlagen, Ziele und Methoden erziehungs- partnerschaftlicher Elternarbeit erarbeitet.

Leistungen:

  • Bildungsprogramm und Raumnutzung
  • Handouts und Seminarmaterial
  • Getränke und Snacks
  • Teilnahmebescheinigung

(Diese Bildungsveranstaltung ist dem Themenbereich „Angebote für Erzieher*innen“ zugeordnet)


G20/22

Veranstaltung ist ausgebucht!

Zielgruppe:
Erzieher*innen
Pädagogische Fachkräfte
Termin:
18.10.2022 – 19.10.2022
Start: 8:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr
Ort:
Gelsenkirchen (Fritz-Steinhoff-Haus)
Leitung:
Markus Baum
Kosten:
65 €
Information:
Meike Schuster
PEV – Progressiver Eltern- und Erzieherverband NW e. V.