Bildungsangebote für Familien

Telefon: 0209 – 20 45 58  oder  0209 – 20 27 79

Mail: info@pevnw.de

Kommunikationswelten in Beruf und Familie

Anerkannter Bildungsurlaub in Nordrhein-Westfalen (§9 AWbG): Freistellungsantrag für Seminarteilnahme (berufliche Arbeitnehmerweiterbildung) beim Arbeitgeber möglich!

„Ich höre das, was Du nicht sagst und sage das, was Du nicht meinst“

Wer kennt sie nicht?
Die Auswirkungen unserer Kommunikation sind so verschieden wie jeder Mensch selbst.
Wie wohltuend ist es, sich verstanden zu fühlen!
Welch´ ein Chaos kann entstehen, wenn Missverständnisse die Basis zwischen-menschlicher Kommunikation bilden.
Erfolg und Misserfolg liegen hier sehr nah bei einander.
Missverständnisse gehören zu unserem beruflichen und privaten Alltag dazu und doch gibt es zahlreiche Methoden und Handlungsangebote, die uns das Miteinan-der ein wenig erleichtern können.
Wir werden uns in diesem Bildungsurlaub mit folgenden Fragen befassen:

Welche Voraussetzung braucht wertschätzende Kommunikation?
Wir werfen einen Blick auf die eigene Haltung und Werte.
Du kannst NICHT NICHT kommunizieren….
Wie wirkt sich Nonverbale Kommunikation als Fundament für jedes gesprochene Wort aus?

Denke nicht an den Rosa Elefanten!
Hilft uns, das Wissen um Auswirkung und Macht unserer Gedanken auf Kommuni-kation, SELBST BEWUSSTER zu kommunizieren?
Erkenntnisse aus der Neurobiologie liefern uns erstaunliche Beispiele.

Welche Methoden können wirklich helfen klarer und zielorientierter zu kommunizie-ren?
Auszüge aus der Transaktionsanalyse und der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B.Rosenberg können in diesem Bereich wichtige Impulse geben.

Wie kann es gelingen, meine Kolleg*innen, meine/n Chef*in, meine/n Partner*in oder mein Kind mit meinem Anliegen zu erreichen?
Der amerikanischen Psychologe Thomas Gordon zeigte einen authentischen und bewertungsfreien Weg durch Ich-Botschaften auf.
Schulz von Thun gibt uns hier mit seinem Vier-Seiten Modell eine klares und effek-tives Hilfsmittel an die Hand.

Welche Reaktionsmöglichkeiten können bei Beschwerden oder Streitigkeiten die „Wogen glätten“?
Die Art und Weise wie wir Beschwerden begegnen, wie wir uns in Konflikten ver-halten ist maßgeblich an unserem Erfolg oder Misserfolg beteiligt.
Erfahrungen und Haltungen zum Thema prägen unsere Verhaltensweisen.
Leicht umzusetzende Übungen helfen uns neue Wege im Umgang mit Konflikten und Beschwerden in den Blick zu nehmen.

Wir werfen einen Blick in die unglaublich vielfältige „Kommunikationskiste“ und nehmen uns auf der wundervollen Insel Rügen, je nach Wetterlage auch in der Na-tur, den Raum die oben genannten Themen mit vielfältigen Methoden näher zu er-proben. Am Ende der gemeinsamen Zeit fahren Sie mit einem prall gefüllten Me-thoden, Wissens- und Erkenntnisrucksack nach Hause um dem normalen Kommu-nikationsspiel des Alltags noch gelassener und wertschätzender begegnen zu kön-nen.

Im Haus Seeadler werden Sie sich wohl fühlen – ruhig gelegen, nur 10 Fußminuten von der berühmten Seebrücke und einem endlosen Naturstrand entfernt, in ca. 5 Minuten erreichen Sie diverse Einkaufsmöglichkeiten und ein Hallen-Spaßbad

Die An- und Abreise erfolgt selbstorganisiert und auf eigene Kosten.

Leistungen:

  • 8 Übernachtungen in Familienzimmern (Zwei- und Dreibettzimmer mit entsprechenden Verbindungstüren)
  • Vollpension (3 Mahlzeiten pro Tag in abwechslungsreicher Buffetform)
  • Bettwäsche
  • Handtücher
  • Seminarprogramm- und materialien
  • Kinderprogramm
  • gemeinsame Exkursion
  • Teilnahmebescheinigung
  • Kurtaxe

(Diese Bildungsveranstaltung ist dem Themenbereich „Handlungs- und Schlüsselqualifikationen“ zugeordnet)


G18/19

Freie Plätze verfügbar!

Freistellung nach AWbG möglich

Zielgruppe:
Alleinerziehende
Familien
Mütter
Väter
Termin:
12.10.2019 – 20.10.2019
Start: 16:00 Uhr
Ende: 11:00 Uhr
Ort:
Sellin, Rügen (Familienferienstätte Seeadler)
Leitung:
Heike Kostarellis
Kosten:
Kosten: Erwachsene (ab 16 Jahre) € 450,-
Kinder (11-15 Jahre) € 325,-
Kinder ( 6-10 Jahre) € 295,-
Kinder ( 3-5 Jahre) € 245,-

Sonderkostzuschlag 13,50 €
Information:
Anke Dander
PEV – Progressiver Eltern- und Erzieherverband NW e. V.